Rote Beete Hummus

SONY DSC

.

Der Rote Beete Hummus – nicht nur absolut köstlich & leicht, sonder wieder mal eine tolle Möglichkeit, wie Du mehr von der gesunden Knolle in Deinen Speiseplan bekommst!

m

…dass ich Hummus Fan bin, steht spätestens seit dem letzten Gurken-Hummus Rezept fest! :)

Und Rote Beete gehört für mich ebenfalls zum festen Bestandteil meiner Ernährung – auch wenn ich zugegebener Maßen auch nicht zu sehr auf ihren erdigen Geschmack stehe! Doch bindet man sie geschickt in interessante Rezepte ein, ist der Geschmack nicht mehr so dominant, während die gesundheitsfördernden Vorteile der Knolle weiterhin bestehen bleiben!

HIER kannst Du übrigens meine bisherigen Rote Beete Rezepte sehen!

 

Nun aber zu dem neuen Rezept…

Was Du brauchst: 

  • 3 kleine Knollen Rote Beete
  • 350g Kichererbsen, abgespült & getrocknet
  • 2 Zehen Knoblauch – wer mag! Alle anderen dürfen gern auf eta 20g Zwiebel umsteigen 😉
  • Saft einer Zitrone
  • 1EL Tahin (Sesampatse) ich benutze super gern die mit Meersalz von “Monki
  • 60ml Oliven Öl extra
  • Salz & Pfeffer
  • frische Petersilie zum Garnieren

m

Was Du tun musst:

  1. Zuerst solltest Du die Rote Beete rösten – ich habe den Humus einmal mit roher und mit gerösteter Beete zubereitet und das bisschen Extra-Mühe lohnt sich allemal! :) Dazu schälst Du die Beete, viertelst jede Knolle und legst diese auf einem Backblech aus. Nun ab in den Ofen damit – 30min bei 220°C reichen völlig aus!                                                                                kSONY DSC
  2. Die Rote Beete wird in einer Küchenmaschine zu einem feinem Mus püriert…
  3. Nun kommen alle restlichen Zutaten hinzu…ich habe mich übrigens für Zwiebeln entschieden 😉
  4. Püriere alles solange, bis ein gleichmäßiger Mus entsteht! Schmecke auch alles ab und würze nach Bedarf noch mit Salz, Pfeffer oder Zitronensaft nach!
  5. Zum Schluss wird der Humus noch mit Petersilie garniert…fertig! :)

Der Humus ist wieder super als Dip für Gemüse, Cracker, als Aufstrich auf Brot, Chapati oder als cremige Beilage in Salaten! Ich liebe es einfach und ich bin mir sicher – Du wirst es auch!! :)

Mit Spiegelei, Avocado und Tomaten auf dem Chapati…

 

…und wenn es Dir schmeckt, vergiss nicht, es mich unter dem Hashtag #fitnessandfoodDE auf Social Media wissen zu lassen! 💚

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

©2017 fitness & food

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?