Zwei Dressings, die Du unbedingt ausprobieren solltest!

zwei Home-made

Wenn es um Salat geht, so kann man selbst das langweiligste, grüne Blattzeug mit einem gelungenen Dressing ordentlich aufpeppen! Ich will Dir zwei meiner persönlichen „go-to“ Dressings vorstellen, die Du ebenfalls unbedingt ausprobieren solltest!

.

Mal ganz ehrlich – wenn Du hörst, es gibt Salat zum essen, denkst Du Dir dann „Oh Yeah!!“? Oder denkst Du eher „ach Du sch…. wie lahm“?

Ich finde Salate sind größtenteils langweilig – es sei denn man fährt etwas oberkrasses, aufwendiges mit den geilsten Zutaten auf.

Aber was ist, wenn man nur etwas Grünzeug und noch etwas simples Gemüse zu Hause hat?

Immer nur Essig&Öl wird auch irgendwann laaaaangweilig…

Die fertigen Dressings im Supermarkt sind auch meist voll mit Zucker und lauter unnötigem Schrott!

Man schaut sich nur die Salate von der Salattheke in der Kantine oder fertig abgepackte im Supermarkt an..

Dressing selber machen

Dressing selber machen

.

Dressing selbstgemacht

Daher lautet auch heute die Devise: SELBER MACHEN :)

Ich verspreche Dir außerdem – die Zubereitung wird nicht länger dauern, als der Gang zum Supermarkt!

Ich habe zum Einen etwas fruchtig-säuerliches für Dich und zum anderen etwas cremigeres, nussigeres!

Beide Dressings eignen sich übrigens nicht nur für Salate, sondern ebenfalls als Dip zum Fleisch, Falafel, Nudeln oder Reis!

 

1. Himbeer Vinaigrette

Zunächst also der fruchtige Part – eine leckere Himbeer Vinaigrette!

Sie passt eigentlich zu allen möglichen, leichten Salatkreationen!

Ich esse sie am liebsten zu simplen grünen Salaten mit Tomaten, Roter Beete und einer Fleisch Komponente!

Himbeer Vinaigrette

Himbeer Vinaigrette

Hier ist alles, was Du benötigst:

  • 170g gefrorene Himbeeren, nicht gezuckert
  • 1TL Senf
  • 1EL frisch gepressten Limettensaft
  • 1-2 EL Honig oder Agave
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • 6EL Olivenöl – oder mehr, je nachdem welche Konsistenz Du bevorzugst
  • 1EL Rotweinessig
  • 1EL Wasser (ggf. mehr, je nach Konsistenz)

.

Was Du tun musst:

  1. Das ist super easy – schmeiße alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie zu einem flüßigen, gleichmäßigen Dressing – funktioniert genauso gut mit einem Pürierstab
  2. Fülle das Dressing in ein Schraubverschluss Glas oder eine verschließbare Glasflasche und bewahre es im Kühlschrank auf – so hält es sich mindestens eine Woche

 

DIY Vinaigrette

DIY Vinaigrette

2. Tahini Dressing

Das Tahini Dressing ist etwas nussiger im Geschmack – gepaart mit der Säure der Zitrone und des Essigs überzeugt es aber vor allem als Beigabe zu Falafeln oder Fladen…yummi!!!

Der Hauptbestandteil hier ist Sesam – vereinfacht verwenden wir hier jedoch Sesammus, also Tahini.

Dieses Mus findest Du in Drogerien, gut sortierten Supermärkten und natürlich im Reformhaus.

Tahini Dressing

Tahini Dressing

 

TIPP: Tahini gibt es übrigens aus geschältem oder ungeschältem Sesam. Die Variante aus geschältem Sesam ist weißlicher und schmeckt sehr mild, während Tahini aus ungeschältem Sesam deutlich herber mit einer bitteren Note schmeckt, dafür aber vollwertiger ist.

 

Hier ist Ales, was Du zur Herstellung des Homemade Tahini Dressings brauchst:

  • 70g Tahini
  • 60ml Apfelessig
  • 60ml frisch gepressten Zitronensaft
  • 1EL Soja Soße
  • 20g Nährhefe Flocken – findest Du in Reformhäusern und in manchen Bio-Abteilungen einiger Drogerieketten
  • 1EL getrocknete Zwiebeln

 

Was Du tun musst:

  1. Auch bei diesem Dressing ist der Vorgang gleich – vermenge alle Zutaten in einem Mixer oder Blender miteinander. Fülle das Dressing anschließend in ein Schraubverschluss Glas oder eine Flasche und bewahre es ebenfalls im Kühlschrank auf :)
Tahini Dressing selbst gemacht

Tahini Dressing selbst gemacht

 

.

JETZT WILL ICH WAS VON DIR SEHEN!! 

Bereitest du die Fitness&Food Rezepte gerne nach? Ich will sie sehen!! Knips einfach ein Foto und markiere Deinen Beitrag mit #fitnessandfoodDE und werde Teil der F&F Community! Die schönsten Bilder zeige ich auf meinen Kanälen! 💚

PS: Share the love! Wen kennst Du, dem diese Dressings ebenfalls den Salatteller retten könnten? Sag’s weiter!

Newsletter

Ja, ich bleibe up-to-date!

Kein Spam. Nur Mehrwert! 

Du kannst Dich jederzeit wieder austragen

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

©2018 fitness & food

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?