Du brauchst morgens einen subtilen Kick in den Aaaaaallerwertesten, um richtig in die Gänge zu kommen?

Dann ist dieser Smoothie genau das Richtige für Dich! …vor allem, wenn Du kein Kaffee-Trinker bist. Er liefert einen langanhaltenden Energieschub, schützt vor freien Radikalen und ist gleichzeitig eine wunderbare Basis für ein gesundes Frühstück!

 

Das Rezept ist – wie immer –  simpel & schnell gemacht…

Was Du brauchst (für eine Portion):

  • etwa 350g Honigmelone – achte darauf, dass sie schön reif ist
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Handvoll frischen Spinat (TK geht zur Not ebenfalls)
  • 1/2 Mango, auch diese sollte reif sein
  • 1/4 Salatgurke
  • 2EL Sojajoghurt, ungesüßt
  • 1TL Kokosöl
  • 120ml Wasser (gern auch mehr, je nachdem welche Konsistenz Du bevorzugst)
  • 1TL Matcha (ich verwende den Matcha108)

Was du tun musst:

  1. Hier gibt es nicht viel zu sagen…schmeiße alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer und drück den Knopf :)
  2. TIPP: wenn Du keinen  so starken Mixer hast, empfehle ich Dir die Zutaten nach und nach hinzuzufügen und solange zu mixen, bis Du einen gleichmäßig grünen Smoothie hast

1.1

Warum der Smoothie soooooooo gut ist??

Heir ein paar schnelle Food-Facts:

  • Mango und Honigmelone sorgen hier nicht nur für die fruchtige Süße. Die Mango deckt knapp den kompletten Tagesbedarf (von ca. 1 mg) an Provitamin A und hilft damit unserem Körper bei der Zellerneuerung der Haut, der Schleimhäute und des Knorpelgewebes. Die Honigmelone hat aufgrund des hohen Wassergehaltes von etwa 85 bis 90% nur wenige Kalorien und liefert ebenso viele Vitamine und Mineralstoffe, wie etwa Vitamin B1, B2 und C, Kalium, Kalzium, Eisen, Natrium, Magnesium und Phosphor.
  • Frischer Spinat verleiht dem Smoothie nicht nur eine schöne grüne Farbe, sondern ist gerade für Sportler sehr wichtig. Das enthaltene Nitrat nährt die Muskelzellen und erleichtert damit das Muskelwachstum.
  • Kokosöl enthält viele mitelkettige Triglyceride (MCTs) die zwar eine Art gesättigter Fettsäuren sind, aber dennoch sehr gesundheitsförderlich. Das Kokosöl ist ganz leicht verdaulich und wird in der Leber verarbeitet, ohne in den Zellen abgelagert zu werden. Es liefert unverzügliche Energie und verstärkt somit den Wake-up Effekt umso mehr!
  • Matcha ist ein natürlicher Radikalfänger und stärkt unser Immunsystem. Das enthaltene Koffein wird erst im Darm freigesetzt, wodurch der belebende Effekt zwar etwas später eintritt, dafür aber umso länger anhält!

 

JETZT WILL ICH WAS VON DIR SEHEN!! 

Bereitest du die Fitness&Food Rezepte gerne nach? Ich will sie sehen!! Knips einfach ein Foto und markiere Deinen Beitrag mit #fitnessandfoodDE und werde Teil der F&F Community! Die schönsten Bilder zeige ich auf meinen Kanälen! 💚

 

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 - Fitness & Food®

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account