Trend-Getränk & Gesundheitswaffe – Matcha

IMG_7349

Die 800 Jahre alte Tradition des Matcha scheint immer deutlicher ihren Weg zu uns nach Europa zu finden. Der intensiv-grüne Tee schmeckt süßlich-herb und gilt als absolutes Trendgetränk. Doch was genau steckt hinter Matcha? Was unterscheidet diesen von normalem Grünen Tee?

Matcha ist keine besondere Teesorte – es ist japanisch und heißt nichts anderes als „pulverisierter Tee“. Für seine äußerst aufwendige Herstellung werden Tencha-Blätter verwendet. Diese werden schonend getrocknet und anschließend zu einem Pulver vermahlen.

Ohne Titel IMG_7351

Das jadegrüne Matcha-Pulver (für eine Schale wird knapp ein TL Pulver benötigt) wird in etwa 80°C heißem Wasser durch Rühren mit einem Bambusbesen schaumig aufgeschlagen und genossen.

Durch das schaumig-Schlagen mit dem speziellen Besen wird das gesamte Teeblatt im Wasser aufgelöst.

 

 

Im Vergleich zum Teeblatt-Aufguss enthält der aufgeschlagene Matcha-Tee eine um bis zu fünfzehnfach höhere Konzentration aller Wirkstoffe, die allesamt vom Körper aufgenommen werden können – dies betrifft insbesondere die Vitamine A, B, C und E sowie die vielen sekundären Pflanzenstoffe oder Antioxidantien.

Matcha als Beitrag zur Gesundheitsvorsorge

Aus gesundheitsfördernder Sicht hat der japanische Edeltee einiges zu bieten – kein anderer Tee erfreut sich einer so breiten Palette und hoher Konzentration an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen wie der Matcha! Da wären neben den Mineralien Kalzium, Eisen und Kalium sowie den Vitaminen A, B, C und E, vor allem das Antioxidans Epigallocatechingallat (EGCG) und die beruhigende und stressreduzierende Aminosäure L-Theanin. 

EGCG gilt als ein Allrounder in der Gesundheitsvorsorge – ob als Radikalfänger, zur Stärkung der Immunabwehr, oder sogar als Schutz gegen verschiedene Krebsarten. Darüber hinaus wirkt es blutdrucksenkend, erhöht die HDL-Cholesterinkonzentration und vermindert die LDL-Cholesterinkonzentration im Blut.* Im Matcha kommt EGCG übrigens in einer bis zu 137-fach höheren Konzentration als in üblichen Grüntees vor!

Das Koffein im Matcha

Vielleicht hast Du meinen gestrigen Artikel zum Thema Wirkung des Koffeins im Training bereits gelesen? Matcha enthält deutlich mehr Koffein als z.Bsp. Kaffee, doch Koffein ist nicht gleich Koffein. Liegt dieses in einer Verbindung mit Chlorogensäure-Kalium, wie im Kaffee, vor, löst es sich beim Kontakt mit der Magensäure nahezu vollständig und wird unmittelbar vom Blutkreislauf aufgenommen. Daher wirkt das Koffein im Kaffee sehr rasch aber nur kurz anhaltend. Eine Verbindung des Koffeins mit Polyphenolen, wie es beim Tee der Fall ist, löst sich erst allmählich im Darm. Dies führt dazu, dass die Wirkung verzögert auftritt, allerdings von längerer Dauer ist. Durch die Kombination mit dem L-Theanin bewirkt das Koffein im Matcha eine Steigerung der Konzentration, Leistungsfähigkeit und Stressresistenz über einen längeren Zeitraum.**

Herkunft & Verarbeitung = Qualität

Tatsächlich lässt sich jeder Tee trocknen und zu einem Pulver verarbeiten. Wird ein einfacher Grüntee verwendet, bleiben, von den wertvollen Bestandteilen  kaum mehr als Bitterstoffe übrig. Auch für die Ernte kommt für einen kostbaren Tee keine andere Methode als die Handpflückung in Frage. Um einen wirklich gutem Matcha zu erhalten braucht es außerdem ideale klimatische Bedingungen, um Teeblätter höchster Qualität zu entwickeln.

Für Laien ist es oft schwierig auf Anhieb ein hochqualitatives Pulver zu erkennen. Ist teuer gleich gut? Hautsache biologisch? Ich durfte kürzlich den Matcha 108 kosten und möchte ihn an dieser Stelle wirklich jedem, der bereits gerne Matcha trinkt, oder aber noch auf der Suche ist wärmstens empfehlen!!

Der Matcha 108 gedeiht auf einer der besten Plantagen des Hangzhou-Anbaugebiets an der chinesischen Ostküste. Da es außerdem direkt und ohne Zwischenhandel von einer öko-zertifizierten Teeplantage eingekauft wird, kannst Du „einen der besten Grüntees der Welt genießen, ohne einen unvernünftig hohen Preis dafür zu bezahlen.“ :)  Schau am besten gleich auf www.matcha108.de vorbei und lass Dich überzeugen!

Was ich hierbei besonders toll finde: ein Teil des Verkaufserlöses kommt mittellosen Jugendlichen in Kambodscha zugute, indem Matcha 108 ihnen mit einer kostenlosen Berufsausbildung im Hotel- und Gastronomiebereich einen besseren Start ins Leben ermöglicht! Ganz großen Respekt, das ist wirklich stark!!!

 

…übrigens: natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, den Matcha gleich in ein paar kreative Fitness-Rezepte einzubauen – Ich würde es sooooo gern jetzt schon mit Dir teilen, doch leider habe ich dieses mal keine Fotos gemacht 😀 Du findest sie also in wenigen Tagen hier auf fitness-and-food.de :)

 

___________________________________________________________________________________________________

* Effects of Ilex latifolia and Camellia Sinensis on Cholesterol and Circulating Immune Complexes in Rats Fed with a High-Cholesterol Diet.
   Luo XY, Li NN, Liang YR., Phytother Res. 2012 Mar 26. doi: 10.1002/ptr.4693., Zhejiang University, Hangzhou, PR China
** Quelle: Determination of catechins in matcha green tea by micellar electrokinetic chromatography by David J. Weiss, Christopher R. Anderton, Department of Chemistry, University of Colorado;
http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/matcha-tee-japans-wundertee-fuer-mehr-gesundheit-13372152

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

©2019 fitness & food

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?