Die Kokosnuss: harte Schale, köstlicher Kern – und genau um diesen geht es bei diesem Fundstück der Woche. Was ich Dir heute vorstellen möchte, sind getrocknete Kokosnuss-Chips.

Lass mich Dir erklären, warum sie so gut sind und warum Du sie probieren solltest…

Eines steht fest: die Kokosnuss ist super gesund! Der hohe Gehalt an antibakteriell wirkenden Fetten wirkt gegen Bakterien und Pilze, das ausgewogene Verhältnis von hochwertigem Eiweiß regt den Stoffwechsel an und hilft beim Abnehmen und zahlreiche Nähr- und Mineralstoffe machen sie zu einem wahren Superfood!

Dieses für die Gesundheit und das Wohlbefinden wertvolle Lebensmittel in einer, meiner Meinung nach, besonders schmackhaften und einfachen Variante, findest Du mittlerweile in den meisten Reformhäusern.

Getrocknete Kokosnuss

Getrocknete Kokosnuss

Das Plus der Kokosnuss:

1.  Wertvolle Fettsäuren für Deine Gesundheit

Die Kokosnuss besteht zwar zum größten Teil aus gesättigten Fetten, doch der Hauptanteil der enthaltenen Fettsäuren besteht aus der sogenannten Laurinsäure. Zusammen mit der Caprylsäure, die hier ebenfalls vorkommt, wirken sie effektiv gegen Erreger wie Bakterien, Protozonen und Viren. Nachgewiesen werden konnte außerdem, dass die Fettsäuren der Kokosnuss das Risiko von Herzerkrankungen senken, das Immunsystem stärken, vor Entzündungen schützen, Leberschäden durch Alkohol vorbeugen und beim Abnehmen helfen.

2.  Mehr Power für Dein Hirn & Deine Muckis

Kokosnüsse enthalten – genau wie Muttermilch – viele mittelkettige Triglyceride (MCT). Diese kann der Körper auf eine ähnliche Art und Weise wie Kohlenhydrate verwerten. Die meisten Fette werden im Darm aufgespalten und umgewandelt, damit sie im Blut weitertransportiert werden können. MCTs werden jedoch unverändert aufgenommen und zur Leber transportiert, wo sie direkt zur Energiegewinnung verwendet werden können, was die Nuss ebenfalls zu einem optimalen Energielieferanten macht.

3.  Kokos für einen gesunden Darm

Beachtlich ist ebenfalls der hohe Anteil an Ballaststoffen (13,7g / 100g). Diese fördern eine gesunde Verdauung und wirken ausgleichend auf die Darmflora.

4.  Hervorragender Vitamin- und Mineralstofflieferant

Last but not least liefert uns die Kokosnuss unzählige Mineralien und Spurenelemente, wie Magnesium, Kalzium, Eisen, Zink. Selen und Kupfer, gepaart mit den wichtigen Vitaminen des B-Komplexes und Vitamin E.

Falls Du bis jetzt noch skeptisch warst, ob Kokos das richtige für Dich ist, bist Du jetzt hoffentlich überzeugt!! 🙂

.

Geschmack & Verwendung

„So muss Kokos schmecken“ …war das erste, was mir in den Sinn kam, als ich die Chips probierte! Aromatischer Kokos-Geschmack, schön knackig, natürlich und mit absoluter Suchtgefahr 😉 Ich tue sie gerne in meine Oatmeals und Puddings und garniere damit meine Protein-Pancakes. Auch in süßlich-herzhaften, asiatisch angehauchten Gerichten machen sie sich sehr sehr gut! Das meiste esse ich allerdings einfach mal so zwischendurch – ein perfekter Snack!! 🙂

Fazit

Kokosnuss-Chips bieten eine leckere und schnelle Alternative, um Deinen Körper mit viel Gutem zu versorgen. Kurzgesagt: eine schmackhafte Wohltat für Gesundheit & Wohlbefinden zu einem wirklich fairen Preis! Bei mir werden sie ab sofort in keiner Lieferung mehr fehlen! Einziges Manko: wenn die Packung erst ein mal auf ist, kann man nur schwer aufhören zu knabbern 🙂

Texte & Bilder sind urheberrechtlich geschützt.