„Eat clean. Stay fit. And have a burger to stay sane“ 

In diesem Sinne will ich Dir heute noch schnell ein Rezept für einen vegetarischen Burger vorstellen, den ich gerade genüsslich gemampft habe 😉

Vegetarisch nicht, weil ich kein Fleisch esse, sondern einfach weil ich gerade keins da hatte 😃

Als sehr gesunden und proteinreichen Fleisch-Pattie Ersatz habe ich heute einfach pochiertes Ei zubereitet…wie so oft entstand also auch dieses neue Rezepte einfach in der Not 😃

.

Was Du brauchst (für einen Burger):

  • 1 frisches Ei, ich habe sogar 2 benutzt, denn naja…lecker! :D
  • 5 getrocknete Tomaten (ich habe die nicht in Öl eingelegten benutzt)
  • kleine Handvoll frischen Babyspinat
  • 2EL von meinem Radieschen-Grün Pesto (natürlich kannst Du auch ein anderes Pesto benutzen, aber dieses hier ist um einiges besser als gekauftes 😉)
  • ein Burger-Brötchen – ich empfehle Dinkel. Meins hier ist selbst gemacht – Rezept folgt allerdings in einem anderen Beitrag :)

 

Was Du tun musst:

  1. Machen wir uns zuerst an das Ei – das erfordert vielleicht etwas Geschicklichkeit, gelingt aber eigentlich recht schnell. Dafür solltest Du erstmal Wasser mit einem Schuss stinknormalen Essig in einem Topf zum Köcheln bringen. Nicht kochen, nur köcheln!
  2. Schlage die Eier nacheinander schon mal in einem Glas oder einer Tasse auf. Wenn das Wasser schön vor sich hinköchelt, erzeugst Du mit einem Esslöffel einen kleinen „Strudel“ im Topf. Lass das Ei nun über den Esslöffel in den Strudel „gleiten“ (was für eine Darstellung :D )
  3. Ab hier sollte das Ei etwa 3min köcheln. Danach kannst Du es abtropfen lassen und die Schritte mit dem 2. Ei wiederholen.
  4. Die Brötchenhälften empfehle ich Dir vorher leicht anzutoasten! Gebe nun einen Esslöffel von dem Radieschen-Grün Pesto auf die untere Brötchenhälfte.
  5. Darauf kommt der (frisch gewaschene) Babyspinat, ein pochiertes Ei, die getrockneten Tomaten, das 2. Ei (nur wenn Du möchtest) und schließlich der 2. EL von dem Pesto!
  6. Das zweite Ei ist kein Muß, aber Hochstapeln ist hier ausnahmsweise mal erlaubt :D
  7. Jetzt nur noch reinbeißen, aufpassen, dass man sich dabei nicht seine gesamte Kleidung ruiniert und genießen!!! :)

 

 

IMG_8877 2

 

JETZT WILL ICH WAS VON DIR SEHEN!! 

Bereitest du die Fitness&Food Rezepte gerne nach? Ich will sie sehen!! Knips einfach ein Foto und markiere Deinen Beitrag mit #fitnessandfoodDE und werde Teil der F&F Community! Die schönsten Bilder zeige ich auf meinen Kanälen! 💚

2 Comments
  1. Sarah 3 Jahren ago

    Das sieht hervorragend aus. Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Werde ich definitiv mal ausprobieren :-)

    • Author
      Patrycja 3 Jahren ago

      Liebe Sarah!
      Vielen Dank für Dein Feedback und viel Freude beim Ausprobieren :)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 - Fitness & Food®

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account