Japanischer Gurkensalat – Sunomono

DSC01993

.

Salate sind lecker. Salate sind schnell gemacht. Salate lassen sich in tausenden Variationen zubereiten!

Nicht nur im Sommer sind sie eine willkommene, erfrischende Beilage zu unserem Essen!

Bei diesem Salat spielt die Gurke die Hauptrolle.

Du erinnerst Dich an mein Sour Creme Gurkensalat? Ganz genau – dieser war die erste von zwei Variationen, die ich Dir vorstellen wollte!

Heute geht es etwas “exotischer” zur Sache!

Heute stelle ich Dir einen klassischen Japanischen Gurkensalat vor – auch bekannt als “Sunomono”

Sunomono bedeutet “in Essig eingemacht” und beschränkt sich selbstverständlich nicht nur auf Gurken.

Na, schon neugierig? :)

 

simple Zutaten – raffinierter Geschmack

.

Die Gurke wird hauchdünn geschnitten und in einem Dressing aus Reisessig, Soja Soße, Salz, Pfeffer und Kokosblütenzucker mariniert. Auch der Sesam darf hier auf keinen Fall fehlen.

Es ist super wichtig, dass Du all das Wasser aus der Gurke ausdrückst, bevor Du sie weiter verarbeitest. Genau wie HIER.

.

Sunomono

Ich liebe einfach alles an dieser Gurkensalat-Variation

Sie ist erfrischend, leicht und süß & würzig zugleich!

Diesen Salat kannst Du entweder als Appetizer servieren, oder als Beilage zu Sushi, beim Grillen, einfach zu allem, was Du liebst!

Ein weiterer Pluspunkt – Du bist fertig unter 10min! Ja, richtig gelesen, mehr Zeit brauchst Du nicht!

Kommen wir zum simplen Rezept

Was Du brauchst:

  • eine große Salatgurke – vorzugsweise Bio, da die Haut dran bleibt
  • ½ EL Salz
  • ½ EL Kokosblütenzucker
  • 1EL Soja Soße
  • 2EL Reisessig
  • 1EL Sesam

Was Du tun musst:

  1. Zunächst röstest Du den Sesam in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl!) an – dieser Schritt ist übrigens optional – Du kannst den Sesam auch “roh” über den Salat streuen!
  2. Schneide die Gurke in hauchdünne Scheiben – am leichtesten klappt das mit Hilfe eines “Julienne Schneiders”
  3. Drücke nun mit Deinen Händen das Wasser aus der Gurke
  4. In einer Schale bereitest Du jetzt das Dressing zu – hierfür vermengt Du alle restlichen Zutaten (außer den Sesam) gut miteinander – der Kokosblütenzucker muss vollständig aufgelöst sein.
  5. Gebe nun die Gurkenscheiben dazu, vermenge alles gut miteinander und streue den Sesam darüber.
  6. TIPP: Der Salat schmeckt ebenfalls super, wenn Du Shrimps hinzufügst (solltest Du, wie ich, ein Meeresfrüchte-Fan sein, wirst Du die Idee lieben!) :)

 

 

süß & würzig – japanischer Gurkensalat

…als Appetizer, zu Sushi, mit Shrimps, oder als Grillbeilage

 

Das ist es schon gewesen  -wie versprochen kurz & knackig!

Sag mir unbedingt, was Du denkst & ob es Deinen Geschmackssinn trifft! :)

Happy cooking,

unterschrift

 

 

 

 

Die Makros für den gesamten Salat:

  • 118 kcal
  • 13g KHD
  • 4g BS
  • 5g Eiweiß
  • 5g Fette

 

JETZT WILL ICH WAS VON DIR SEHEN!! 

Bereitest du die Fitness&Food Rezepte gerne nach? Ich will sie sehen!! Knips einfach ein Foto und markiere Deinen Beitrag mit #fitnessandfoodDE und werde Teil der F&F Community! Die schönsten Bilder zeige ich auf meinen Kanälen! 💚

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

©2017 fitness & food

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?