French Toast mit heißen Blaubeeren

DSC02083

.

Du liebst Deine Scheibe Toast zum Frühstück, findest es aber ziemlich langweilig? Oder schaffst Du es manchmal nicht, Dein Brot zu verwerten, bevor es “austrocknet” und ungenüsslich wird – Lebensmittel wegschmeißen ist für Dich aber auch keine Lösung??

Dann solltest Du unbedingt mal French Toast ausprobieren!

.

Das Grundrezept ist uralt – Du kennst es vielleicht auch unterm dem Namen “Arme Ritter”.

Früher diente es schlicht und einfach zur Resteverwertung von Brot & Brötchen.

Heutzutage ist es bereist aufgepimpt und ein powervolles Trend-Frühstück für Figur-und Gesundheitsbewusste!

Wenn Du dieses Frech Toast Rezept bereits kennst, weißt Du wovon ich rede! :)

Mit dem heutigen French Toast Rezept wird es noch leckerer, noch heißer, noch genussvoller…

French Toast – das moderne Frühstück

Ich backe mein Brot – wie Du sicher weißt – gern selbst! Man weiß, was drin und und was nicht, man kann die Nährstoff-Zusammensetzung selbst festlegen und kontrollieren und schmecken tut es immer gut!

Der einzige Minuspunkt – Du brauchst Zeit und die haben wir nicht immer im Überfluss!

Daher kaufe ich auch manchmal statt selbst zu backen – nenne es einen Kompromiss :)

Bei meinem gestrigen Streifzug durch den Supermarkt habe ich dieses glutenfreie Brot hier entdeckt und es für das heutige Rezept verwendet.

Es hat überraschend gut geklappt und was am wichtigsten ist – hervorragend geschmeckt!

Ich habe übrigens nicht gewartet, bis es alt und vertrocknet war 😀

French Toast funktioniert auch wunderbar mit frischem Brot! Doch bevor Du eine alte Scheibe wegwirfst, versuche es mit diesem Rezept! :)

 

Diese Zutaten hast Du immer vorrätig

Das ist das tolle an diesem Rezept – die Grundzutaten hat jeder Mensch (meist) vorrätig: Eier, Milch, Brot und Butter (zum Braten).

Das sind die Grundbausteine.

Bereit, es ein wenig abzuwandeln? Es wird nicht schwieriger – versprochen! Dafür aber umso leckerer!

 

Was Du brauchst (für 1-2 Portionen):

  • 4 Scheiben Toast Brot (frisch oder alt)
  • 1 Ei
  • 50ml fettarme Milch
  • 100g Blaubeeren
  • 100g fettarmen, griechischen Joghurt
  • ½ Kokosöl zum Braten
  • optional: 30g Whey Protein (das ist absolut kein Muss!!)

 

Was Du tun musst:

  1. Verquirle das Ei mit der Milch – und optional mit dem Whey Protein – in einem tiefen Teller oder einer Schale. Das Whey ist, wie gesagt, nur optional. Du kannst dadurch den Eiweißgehalt zusätzlich steigern, doch ohne schmeckt es genauso gut!
  2. Tunke die Brot Scheiben nun in den Milch-Eier Mix und lasse sie darin einweichen – ich mache das meist abends und lasse es über Nacht im Kühlschrank stehen. So musst Du morgens nur noch die Pfanne anheizen und fertig! :)
  3. …womit wir schon beim nächsten Schritt sind – erhitze das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne und lege die getränkten Brotscheiben hinein
  4. Brate sie für etwa 2-3min je Seite und gebe nun die Blaubeeren mit in die Pfanne
  5. Das Ganze brätst Du weitere 3-4 min bei schwacher Hitze – die Blaubeeren werden aufplatzen und ihr Saft austreten – ich liebe diese Schritt!!!
  6. Jetzt ist Zeit für’s Anrichten! Nimm am besten einen tieferen Teller, damit Du Dich nicht vollsaust! :) Gebe nun noch den Joghurt über Deinen French Toast. Lecker!!
  7. Wenn Du magst, tun sich hier noch ein paar geschälte Hanfsamen sehr gut!

.

Warum Hanfsamen gesund sind, liest Du HIER

.

French Toast – das Power-Frühstück

 

Mehr ist es nicht!

Wie Du siehst, kannst Du ein altes Rezept mit wenigen raffinierten Schritten und weiteren Zutaten zu einem wahren Power-Frühstück umwandeln!

Schmeckt es Dir? Lass es mich wissen!

Knips einfach ein Foto und markiere Deinen Beitrag mit #fitnessandfoodDE und werde Teil der F&F Community! Die schönsten Bilder zeige ich auf meinen Kanälen! 💚

 

Happy cooking,

unterschrift

 

 

 

 

 

 

Die Makros (mit Whey Protein):

  • 605 kcal
  • 65g KHD
  • 9g BS
  • 46g Eiweiß
  • 15g Fett
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

©2017 fitness & food

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?